unterwegs auf 2 Rädern

Saisonausklang 2020 in Bad Marienberg ein Rückblick

Wie das leider immer so ist, es geht alles viel zu schnell vorbei. Die lange Zeit der Vorbereitung verbunden mit der Vorfreude auf das Event, die Angst ob uns Corona nicht doch noch einen Strich durch die Rechnung macht, das alles liegt wieder einmal hinter uns und bleibt eine schöne Erinnerung.

Mit uns sind noch ein paar Frühbucher bereits am Mittwoch angereist, wir haben also schon unsere erste Portion Benzingespräche am Mittwoch Abend in kleiner Runde absolvieren können.

Am Donnerstag sind wir dann doch in 2 Gruppen zu einer Tour Richtung Mosel aufgebrochen, zu Anfang ein Teil Bundesstrasse um so schnell als möglich über den Rhein zu kommen. Dann konnte es auch schon losgehen mit den Kurven. Das Wetter spielte überigens hervorragend mit auch wenn es am Morgen noch frisch war.
Erster Kurzer Kaffee-Stop am Imbiss in Brodenbach der zu der Zeit eigentlich noch geschlossen hatte aber sich überreden ließ wenigstens Getränke rauszugeben. Dann ging es auch schon los kurzes Stück Mosel, rauf auf den Hauptkamm, wieder runter, wieder rauf u.s.w.u.s.f. 😉 Nach genügend Kurven an und über der Mosel rüber auf die andere Seite schön kurvig runter zum Rhein und mit der Fähre bei St.Goar übergesetzt. Von dort dann hoch zur Loreley. Ich hatte das dort völlig anders in Erinnerung, kein Wunder, ist es doch schon 10 Jahre her das wir dort oben waren. Nach einem kleinen Imbiss ging es dann auch gleich weiter in Richtung Hotel. Als wir dort eingetrudelt sind waren schon fast alle anderen Teilnehmer eingetroffen. Einlaufbier, Begrüßungen, Essen fassen um 19:00, dazwischen noch kurz unter die Dusche um sich frisch zu machen und einen schönen Abend in trauter Runde verbracht.

Am Freitag sind wir auch wieder um 9:00 Uhr aufgebrochen, wieder etwas frisch aber keine  einzige Wolke am Himmel. Es ging über Montabaur, Bad Ems, über schnuckelig kurvige Strassen zu unserem Mittagstreff im Strand-Café Niederbuchenau. Im Biergarten direkt am kleinen Flüsschen konnten wir gut sitzen und Kaffee und Kuchen oder auch einen Salat oder komplette Mahlzeit zu uns nehmen. Danach ging es im 2. Teil der Tour wieder Richtung Hotel über kurvige Straßen und wir ließen es uns nicht nehmen einen kleinen Teil des Schladernrings zu fahren. Bester Straßenbelag und Streckenführung zwischen 2 Kreisverkehren Richtung Waldbröhl. Die Strecke hatten wir extra für den Freitag eingeplant da ein kleines Stück bei Spurkenbach am Wochenende für Motorräder gesperrt ist. Danach weiter Richtung unserer Basisstation und gg. 17:00 hatten sich alle wieder zum Einlaufbier versammelt. Der Rest des Abends wie immer, ich denke das kann sich jeder ausmalen 😉

Am Samstag Aufbruch wieder 9:00 Uhr, wieder keine Wolke am Himmel, wieder frisch (vor allem in bewaldetem Gebiet) ging es kurvig Richtung Bad Schwalbach um dann ins Wispertal einzusteigen und zum Niederwald-Denkmal zu fahren.
Dort gab es einen Imbiss, einen herrlichen Blick ins Rheintal bevor es dann auf der Tour weiterging. Das Wispertal wurde zum Großen Teil noch einmal durchfahren und dann ging es über Nassau, Bad Ems, Sayntal, Isenburg wieder zurück zum Hotel. Nach der Ankunft erstmal große Verladeaktion für die Leute die mit Trailer angereist waren um dann dem allabendlichem Prozedere von Einlaufbier, Duschen, Essenfassen, in fröhlicher Runde zusammensitzen und Benzin schnacken den Tag ausklingen zu lassen.

Sonntag der Tag der Abreise an dem sich die Teilnehmer dann früher oder später auf den Weg machten. Ein letztes Frühstück und dann war es auch schon wieder vorbei.

Wir danken Euch allen die dabei waren, es ist immer wieder schön zu sehen das die Arbeit die wir gerne auf uns nehmen dann solche Früchte trägt und wir mit Freunden ein paar schöne Touren und Tage verbringen konnten.

Elke & Micha

Zurück

Der Saisonausklang wirft seine Schatten voraus

Nächster Beitrag

Reisebranche in den letzten Jahren…

  1. Peter(p)

    Es war wieder ein Super-Event.
    Vielen Dank an Euch Beide, Meikel und Elke.
    Ihr habt wieder viel Zeit und ….. investiert um diese famose Treffen zu organisieren.
    Es war eine wunderbare Zeit, dank Euch Beiden.
    Gespannt bin ich, wohin es Pfingsten 2021 geht und freue mich jetzt schon riesig darauf.

    • Meikel

      Servus Peter,
      Pfingsten 2021, es steht doch schon fest das wir die gleiche Lokation wie für 2020 geplant nutzen werden.
      Wir hoffen das Covid uns für nächstes Jahr nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht und damit ist die Planung der Touren etc. nicht ganz für die Katz war.
      LG
      Micha

  2. Markato & Jacqueline

    Auch uns hat es wieder richtig gut gefallen. Kurven zum reinwerfen und kaum Verkehrsstopps, so soll es sein. Land und Leute, vor allem aber die ausgelassene, fröhliche Stimmung haben uns erneut beeindruckt. Die Tage bis Pfingsten werden gezählt 🏍

  3. KalleHH

    Eigentlich ist schon alles geschrieben, trotzdem werde ich mich nochmals hiermit für alles und bei allen für dieses tolle Wochenende bedanken.
    Besonderen Dank an Elke und Meikel für die Organisation. Gerne und immer wieder werden meine Gabi und ich an euren tollen Ausfahrten teilnehmen.
    Liebe Grüsse von Gabi und Kalle

  4. Dragan

    Es war mein erstes mal mit euch allen und ob es immer so war und wird, na dann, für so eine Tour, ich bin schon ein suchtige geworden!

  5. Kalle

    Und wieder mal ein Super Event, was viel zu schnell zu Ende ging.
    Super Orga, Klasse Strecken und nette Leute. Was will das Herz mehr.
    Danke dafür.

  6. Dunja Lachmann

    War wieder sehr schön mit allen. Freue mich auf nächstes Jahr…

  7. Frank Gast

    War wieder ein Super Wochenende mit Euch und der ganzen Truppe. Vielen Dank für die Orga. Wir freuen uns aufs nächste Mal. Nach der Tour ist vor der Tour 👍🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén